BAYER Crop Science - Gatersleben aktuell - Gatersleben

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

In der MITTELDEUTSCHEN ZEITUNG gelesen: Bayer CropScience in Gatersleben - Weizenzüchter begutachtet Ähren mit der Drohne

Herausgegeben von in BAYER Crop Science ·
Von Regine Lotzmann

Gatersleben - Ganz elegant lässt Dominik Kranich die Drohne in den meerwasserblauen Himmel schweben. Das kleine Fluggerät mit der Kamera an Bord surrt über die Weizenfelder bei Gatersleben und macht gestochen scharfe Bilder. „Das ist eine enorme Erleichterung“, weiß Alexander Kirchherr, der als Farm Manager im Europäischen Weizenzuchtzentrum von Bayer CropScience arbeitet.

20 Leute züchten hier im Seeland - unterstützt von 30 bis 40 Saisonkräften - neue Weizensorten. Auf die ganz herkömmliche Art. „Auf gut 40 Hektar bauen wir den Weizen an - alle zehn Quadratmeter ein anderer Genotyp“, erklärt der Züchter.

Begutachtung brauchte bisher viel Zeit und Personal

Und das ist reine Fummelarbeit. Oder war es. „Denn bisher waren viele Leute über einen langen Zeitraum damit beschäftigt, die Merkmale der Pflanzen aufzunehmen“, erzählt Kirchherr. Sie mussten schauen, ob das Getreide krank ist und wie lang die Ähren sind.

Und sie mussten zählen, wie viele Halme denn überhaupt auf einem Quadratmeter wachsen. „Das war sehr zeitintensiv, weil alles per Hand gemacht wurde“, erinnert sich der Farm Manager und will die Drohne, die seit kurzem hier in Gatersleben im Einsatz ist, deshalb nicht mehr missen.[...]

Den ganzen Artikel lesen Sie hier:



Suchen
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü