Gatersleber Blog - Gatersleben

Direkt zum Seiteninhalt
Seiten

Buchlesung mit Stephan Ludwig

Gatersleben
Herausgegeben von in Bücherfreunde ·
 
Der ExLibris-Bücherfreunde Gatersleben e.V. hatte gemeinsam mit der Bibliothekarin aus Anlass des 80. Geburtstages der Stadtbibliothek Seeland im Ortsteil Gatersleben einige Höhepunkte organisiert.

Am Freitag, dem 02. November 2018 war nun der beliebte Autor Stephan Ludwig aus Halle (Saale)  im Bürgerhaus Gatersleben zu Gast. Vor etwa 100 Zuschauern las er aus seinem neuen Thriller (nicht Krimi!) „ZORN – Blut und Strafe“. Dies ist mittlerweile der 8.  Teil aus der ZORN-Reihe, die auch teilweise verfilmt wurde. Kurzweilig und amüsant brachte uns Stephan Ludwig seine Titelhelden, das Ermittlerduo  Zorn und Schröder nahe und auch die eine oder andere Anekdote wurde eingestreut. Die Zuschauer hatten viel Spaß. Anschließend konnten auch noch Bücher erworben werden, die uns die Thalia-Buchhandlung aus Aschersleben zur Verfügung gestellt hatte. Diese wurden auf Wunsch dann noch vom Autor signiert.

Es war ein gelungener Abend im Rahmen der Jubiläumsfeier, auch Dank der fleißigen Helfer beim Vorbereiten, bei der Durchführung und der Nachbereitung. Ein großes Dankeschön gilt auch dem Ortschaftsrat Gatersleben, der uns aus der 2. Marge von Ortschaftsmitteln der Stadt Seeland noch einen Zuschuss für das Jubiläum gewährt hat. Danke auch an die Stadt Seeland, die uns dafür den Sall des Bürgerhauses zur Verfügung stellte.

Die nächste Lesung, diesmal für unsere jungen Leser/innen findet am Freitag, dem 09. November 2018 um 17:00 Uhr in der Bibliothek mit dem Schauspieler Stephan Bach und dem magischen Baumhaus -  „Das verzauberte Spukschloss“ -  statt.
Fotos

Am 14.11. 2018 kann die Stadtbibliothek um 18:00 Uhr dann Helmut Exner und Jens Heye mit dem Krimi „Zehn kleine Lehrerlein“ -  eine Buchpremiere -  begrüßen.
Dazu laden wir ganz herzlich ein.


 
Martina Ruppert                                         Martina Ballin
Bibliothekarin                                            1. Vorsitzende des Vereins



Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt